FO: Endlich Eine Gallery Wall!

ganz links: das traurige Vorher// Mitte: Zitat aus einem meiner Lieblingsfilme// ganz rechts: das passende Nachher
Eine schöne Gallery Wall in dieser Ecke, in meinem Schlafzimmer, genau über dieser Kommode, eingepasst zwischen einer Tür - rechts - und einem Fenster - links -, steht schon seit einigen Monden ganz oben auf meiner To-Do-Liste!

Ich wusste von meinem ersten Tag in meiner Wohnung an, dass ich diese Ecke gestalten möchte. Und seit ich ein Farbschema für mein Schlafzimmer festgelegt hatte, kannte ich auch das Farbschema für dieses Projekt: Blau.

Genauso hat es mir bisher auch nicht an Motiven & Rahmen gefehlt ... aber alles zusammenzubringen, zu ordnen und aufzuhängen? Dazu konnte ich mich bisher nicht durchringen. Es schien einfach ein riesiges Projekt zu werden. Letztendlich hat es mich einen Nachmittag an einem klirrend kalten Winterwochenende gekostet ... upps!


Alles was ihr braucht um euch eine eigene Gallery Wall zusammenzustellen:

Platz an einer Wand oder einer Ecke
Motive (meine Motive sind Sammlungen aus Urlauben oder Besuchen in Galerien)
Hammer
Papier (Zeitungspapier)


Schneidet euch das Zeitungspapier so zurecht, dass es in Form & Größe der aufzuhängenden Rahmen und Dekorationen ist. Das Zeitungspapier ist leicht genug, dass es mit Maler-Krepp oder Washi-Tape an der Wand hält und so solange hin- und hergerückt, getauscht und umsortiert werden kann, bis euch die Anordnung gefällt.

Und dann wird es ernst:


Nun ersetzt ihr nach & nach eure Zeitungspapier-Schablonen durch eure Bilder und sonstige Objekte ... ihr könnt es so wie ich machen und links anfangen und euch nach rechts arbeiten ... oder umgekehrt von rechts nach links ... oder ihr fangt oben an und endet unten ... oder umgekehrt ...

Wichtig ist am Ende nur, dass ihr euch euer Werk in Ruhe betrachtet und mit dem Ergebnis zufrieden seid!

Also los!

Eure Elisa

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

FO: Ein Peplumtop Für Den Sommer