Status ... Und Knit-N-Chic Im Neuen Kleid


Willkommen zurück! Nehmt euch eine Tasse Kaffee und setzt euch - dieser Beitrag wird etwas länger ...

Nun war es hier doch wieder still ... obwohl ich euch ja ein Blog-Geburtstags-Geschenk für den Blog-Geburtstags-Monat Juli angekündigt hatte. Nun ja, wir haben Mitte August ... es läuft halt meistens  hinterher anders als man es sich vorher vorgestellt hat.

Das Blog-Geburtstags-Geschenk

Nachdem knit-n-chic im Juli 2 Jahre alt geworden ist, habe ich überlegt, womit ich meinem kleinen Blog eine Freude machen kann - Sinn & Zweck eines Geburtstagsgeschenks, richtig!?

Blumen? Pralinen? Darüber hätte ich mich wohl eher gefreut, aber für einen Blog ...?

Ein neues Kleid für den Jubilar ... ja, das sollte es sein! Da das Seitendesign in den letzten 2 Jahren eher schlicht bis unvollständig daherkam, war das Redesign quasi zwingend, unvermeidbar und höchste Zeit!

Das "schlicht bis unvollständig" resultierte ursprünglich aus meinem Laienstatus in der bunten Bloggerwelt, dem mangelnden Wissen über Webdesign und dem simplen Nicht-Vorhandensein einer Idee, wie ich euch meine kleine Seite präsentieren möchte ...

Und da bekanntermaßen Provisorien am längsten halten, blieb mein 1. Versuch 2 Jahre lang bestehen.

Und dann kam die Idee

Im Frühling bin ich dann beim Surfen im Netz über verschiedene Möglichkeiten gestolpert Buchstaben zu nähen oder Buchstaben als Amigurumi zu häkeln. Es hat - wie immer bei mir - eine Weile gedauert bis sich daraus in meinem Kopf die Idee entwickelt hat, meinen Blog-Namen so zu gestalten und als Titel zu verwenden.

Aber Nähen und Amigurumis schienen für knit-n-chic nicht richtig ... angefangen habe ich mit dem Stricken und das ist auch nach wie vor ein wichtiger Bestandteil meiner DIY-Passion!

Doch wie strickt man Buchstaben oder gar ganze Wörter? Bei dieser Frage viel mir als Antwort nur meine kleine Strickliesel ein. 


Mit meiner Strickliesel, einem Rest Sockenwolle, Floristen- oder Basteldraht, einer Zange und einer Schere bewaffnet habe ich mich dann meiner Idee vom gestrickten Blog-Namen gestellt. Einen kurzen Einblick - ohne zuviel zu verraten - habe ich euch ja zwischendurch bereits gewährt.


Das Stricklieseln ging - beim Schauen alter Folgen von "Highlander - es kann nur einen geben" - recht einfach. Den Draht in den entstandenen Strickschlauch zu fädeln war dann schon etwas schwieriger, aber mit etwas Geduld und Spucke ist selbst das kinderleicht. Die Zange wurde eigentlich nur zum Umbiegen der Drahtenden gebraucht, damit mir diese beim Fädeln nicht in den Maschen hängen bleiben.

Und das Schreiben? Ich habe mir eine alte Zeitung zurecht gefaltet, so dass diese der Wunschhöhe meines Textes entsprach und der "geschriebene Name" keine ungleichmäßig großen oder kleinen Buchstaben hat.

Von der Idee zum Wort zum Titelbild

Das Maschenbild gibt meinem Header das gewünschte Strick-Element und der Farbverlauf der Sockenwolle passt zu meiner Farbauswahl des finalen Seitendesigns ...

... aber ehe ich nun diesen Roman vollende, vertage ich meine Erlebnisse mit dem eigentlichen Redesign von knit-n-chic aufs nächste Mal!

Ich lade euch ein euch hier in Ruhe umzusehen, ein paar neue Features werden in den kommenden Wochen noch dazukommen. Aber ich bin jetzt schon gespannt, wie euer erster Eindruck ist und freue mich auf euer Feedback.

Habt ihr Fragen, Wünsche oder sogar Ideen für knit-n-chic? Hinterlasst mir einen Kommentar oder schickt mir eine E-Mail.

Wir sehen uns, eure Elisa

Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

FO: DIY-Buchumschlag - Patchwork Meets Kork