Status ... und ein FO

Es ist hier wieder etwas ruhiger geworden, obwohl ich nicht untätig war ...



Mein letzter Loop dieses Winters ist endlich auf der Zielgeraden und ich drücke mir selbst die Daumen, dass ich euch das fertige Teil noch vorführen kann, bevor wir endgültig und wahrhaftig Frühlingstemperaturen bekommen.
Also, nur noch wenige Zentimeter und das sollte an den Osterfeiertagen möglich sein.



Von meinem asymmetrischen Cardigan sind das Rückenteil und das linke Vorderteil fertiggestellt.
Und das habe ich geschafft obwohl ich beim Vorderteil zwei Maschenabnahmen überlesen habe ... was ich aber erst erkannt habe, als ich auf der Zielgeraden war. Ja, ich musste alles bis zur Fehlerstelle ribbeln und nochmal stricken - nein, ich habe deswegen nicht geheult, sondern nur 2 Nächte drüber geschlafen!

Jetzt habe ich das rechte Vorderteil angefangen & passe auf, wie ein Schießhund, dass ich nicht wieder unnötige Fehler einbaue.



Und hier ist mein FO! Die kleine Schwester vom Burda Slim-Fit-Shirt.

Das Teilchen hat mich in den vergangenen 2 Wochen auch Nerven gekostet, aber es hat sich gelohnt!
Das Material ist ein Jeans-Stretch-Stoff ... hier meint "Stretch" Herausforderung!
Wer von euch näht weiß, dass man für Stretch-Stoffe eine Overlock-Nähmaschine benutzt - das vereinfacht so Einiges. Leider habe ich nur eine normale Nähmaschine - was das Verarbeiten von Stretch-Stoffen nicht unmöglich macht, sondern nur etwas erschwert ... damit wir uns richtig verstehen.
Und ich habe bei diesem Nähprojekt wieder begonnen, das werdende Werk nach jedem einzelnen Nähschritt anzuprobieren  ... und musste trotz allem einige Nähte auflösen, den verdeckten Reißverschluss auf der Rückseite herauslösen, kürzen & neu zusammennähen.

Es hat sich gelohnt! Dieses 2-in-1-Top ist wirklich vielseitig und das werde ich euch in einigen der nächsten Outfit-Posts zeigen!

Bis dahin wünsche ich noch einen schönen Abend, eure Elisa

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog