Das Tüpfelchen auf dem i


Ein Topping für Desserts, kleine Snacks zwischendurch oder den Gaumenschmeichler - das ist das Tüpfelchen auf dem i.



Ihr kennt Rumtöpfe, richtig?!
Hier habe ich mal etwas Anderes für euch ... Whisky-Früchte!


Schuld ist eine Flasche Ballantine's auf meinem Küchenschrank - ich bin kein Whisky-Trinker, aber dafür kann ja die Flasche Ballantine's nichts, richtig?

Also, habe ich das Einzige gemacht, was ich für diese Flasche Whisky tun kann ... solange rumprobiert, bis ich eine leckere Idee hatte.


Die Zutaten:

Ein Einweckglas oder eines mit Schraubverschluss
Nüsse (ich habe Walnüsse verwendet)
Trockenfrüchte (Aprikosen, Rosinen oder Ähnliches ... achtet darauf, dass sie ungeschwefelt sind)
Kandiszucker
Whisky


Und so geht's:

Füllt das Glas je zu einem Drittel mit Nüssen, Trockenfrüchten (beides grob gehackt) und Kandiszucker.
Füllt das Glas mit Whisky auf, verschraubt es gut und lasst das ganze 7 bis 10 Tage stehen.
Sobald sich der Kandiszucker aufgelöst hat, könnt ihr genießen.


Gebt einen Löffel davon auf einen griechischen Joghurt, zum Müsli oder über Vanille-Eis.

Hier habe ich euch eine Kombination aus Vanille-Pudding mit einer Handvoll frischer Heidelbeeren, den Whisky-Früchten und ein paar gehackten, frischen Minzblättern zusammengestellt ... Lecker!

Durch den Alkohol und den Zucker halten sich die Früchte gut und sie machen eine kleine, einfache Süßigkeit zu etwas ganz Besonderem ... mit ein wenig Dreh (wenn ihr versteht, was ich meine *zwinkerzwinker* also gönnt euch nicht zuviel davon).

Probiert es aus, eure Elisa

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog