Hackbällchen-Spieße ... so lecker


Ich habe Jahre gebraucht, bis ich mich mal an selbstgemachte Bouletten getraut habe ... ich liebe Bouletten ... ich bin eine Boulette!
Aber irgendwie waren meine Versuche immer fade ... bis meine Schwester mir den alles entscheidenden Tipp gegeben hat:
Mach an den Hack soviel Salz & Pfeffer ran bis es roh so schmeckt, wie du es gern essen würdest (sie hat sich sicherlich etwas anders ausgedrückt, aber die Grundaussage passt)!

Mittlerweile kann ich super leckere Bouletten machen und experimentiere auch gern mit den Zutaten rum.


Heute stelle ich euch mal eins meiner Experimente vor, weil es total lecker ist - und das sage nicht nur ich!

Die Zutaten:

400 g Puten-Hack
1 Knoblauch-Zehe
3 - 4 Radieschen
je 4 - 5 Stängel frischen Dill und frisches Basilikum
1 Ei
Salz & Pfeffer
1 - 2 Teelöffel Senf
Sesam-Samen

Und so geht's:

Hackt den Knoblauch, die Radieschen und die Kräuter möglichst fein - ich habe sie zusammen in die Küchenmaschine getan.
Vermengt anschließend das Puten-Hack, das Ei, die Kräuter-Mischung, den Senf und Salz & Pfeffer zu einem gleichmäßigen Brät.
Formt daraus kleine Kügelchen, die Hackbällchen, und bestreut diese dann mit den Sesam-Samen.
Gebt Butter in eine Pfanne und setzt die Bällchen hinein. Bratet Sie goldbraun an und lasst sie anschließend - bei kleiner Flamme - weitere 1 bis 2 min garen.


Ich habe die Hackbällchen abwechselnd mit Basilikumblättchen und Radieschenscheiben auf einen Schaschlik-Spieß gereiht.
Für die Grundlage habe ich Paprikastücke in der gleichen Pfanne angebraten, wie die Hackbällchen, mit Salz & Pfeffer gewürzt und mit garem Reis vermischt.

Es sieht schön bunt aus und ist - für heißere Sommertage - ein schnelles & leichtes Gericht.
Die Hackbällchen eignen sich übrigens auch als kleiner Snack auf Kanu-Touren ...

Probiert es aus und bedankt euch später!
Eure Elisa

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

FO: Ein Peplumtop Für Den Sommer