Gut geplant ist halb geschrieben ...

Da ich euch ja ständig über meine Pläne (letztes und vorletztes Mal) auf dem Laufenden halte, fände ich es doch unfair, wenn ich euch die positiven Effekte vorenthalten würde!

Mein positiver Effekt ist, dass ich weiß, dass ich euch mittwochs in meine Einkaufstüten schmulen lasse. Und weil jede Woche - zwangsläufig - einen Mittwoch hat, teile ich mir das gut ein ... nur für euch!


Also, Mittwoch:

Als meine Schwester mich wegen meines Geburtstags mit ihrem Besuch beehrt hat, haben wir die Gunst der Stunde genutzt um uns das B5-Outlet-Center anzusehen. Ich für meinen Teil war dort zum ersten Mal! - Richtig, ich Berlinerin, war zum ersten Mal in DEM Berliner Designer-Outlet ...!
Ob ihr es glaubt oder nicht, ich habe dort etwas gekauft! Etwas, was ich gar nicht kaufen wollte! Bis meine Schwester sagte: Zieh doch mal an!
Das hat übrigens Methode bei ihr: Sie findet - hält es mir hin - sagt: "zieh doch mal an" - es passt - es gefällt -ich kaufe ...!

Aber sie hatte - mal wieder - Recht! Gutes Auge, die Kleine!

Plaid-Bluse von Vero Moda
Das ist eine Schlupfbluse mit einem Schließ-Knopf im Nacken, cognacbraunem und navyblauem Plaidmuster. Sie ist ja, wie ihr sehen könnt, recht schlicht gehalten - einzig die mit kleinen Rüschchen eingefassten Verzierungen, die für den optischen Akzent jeweils mit einem schwarzen Samtstreifen abgesetzt sind.
Auf dem Bild kann man - obwohl unscharf - gut erkennen, dass sie passgenau ist und da ich eine Konfektionsgröße 40 trage ... sagen wir mal true-to-size.
Das Material ist eine leichte Baumwoll-Mischung - damit eignet sie sich für die Übergangszeit (Frühjahr/ Herbst), aber auch für die kalte Jahreszeit mit einem Baumwoll- oder Jersey-Cami drunter.

L-I-E-B-L-I-N-G-S-T-E-I-L!!!

Kunstlederjacke von Vero Moda
Diese cognacbraune Kunstlederjacke hat einen Reißverschluß, zwei schrägangesetzten Seitentaschen und einer Ziertasche an der Brust.
Diese Jacke - passt perfekt zur obigen Bluse, hallo!? - wird eine Echtlederjacke in meinem Kleiderschrank ersetzen! Warum?
Also, diese Jacke hier ist schmal geschnitten und leicht tailliert - warmer Rücken -, sie hat ausreichend lange Ärmel, keine Schulterpolster - bei meinen Schultern sind die völlig unnötig -, hat Taschen und den perfekten Braunton!
Ihr könntet jetzt einwerfen, dass eine Kunstlederjacke niemals an eine Echtlederjacke heranreicht ... vielen Dank für den konstruktiven Beitrag (ich find's toll, wie ihr mitmacht).
Bei diesem/ meinem Vergleich zählt leider nicht nur die Qualität des verarbeiteten Materials, sondern auch die Alltagstauglichkeit des Schnitts, der Schnitt als Passform für meine Figur und - in diesem speziellen Fall - die Farbe.

So, ich bin stolz wie Bolle!

In diesem Sinne, lest! Hab euch lieb, Elisa xoxo

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Mein Budget