Meine Liebsten Plätzchenrezepte


So kurz vor der heißen (Weihnachts-) Phase wollte ich euch noch mein Plätzchen-Roundup zeigen. Dass es in diesem Jahr bei mir überhaupt Weihnachtsgebäck gibt, habe ich ein paar lieben Freundinnen zu verdanken, die sich die Zeit genommen haben mir ihre gesunden Hände zu leihen.

Mit freundlicher Hilfe kann ich euch vielleicht nicht mein komplettes Gebäck-Programm vorstellen, aber meine wichtigsten Plätzchenrezepte:


Mein persönliches Highlight sind meine selbstgemachten Dominosteine. Sie sind zwar etwas aufwendiger, aber die Arbeit lohnt sich!

Die Zutaten:

4 Eier und 1 Eigelb
125 g Zucker
100 g gemahlene Mandeln
20 g Speisestärke
2 TL Lebkuchengewürz
Orangenmarmelade
150 g Marzipan-Rohmasse
100 g Puderzucker
2 EL Rum
350 g Kuvertüre
100 g Kokosfett

Und so geht's:

Für den Biskuitteig schlagt ihr die Eier, das Eigelb und 125 g Zucker schön schaumig (ca. 7 min auf höchster Stufe). Mandeln, Speisestärke und das Lebkuchengewürz siebt ihr darüber und hebt es vorsichtig unter. Verteilt den Teig auf einem Kuchenblech und backt ihn bei 190 °C im vorgeheizten Ofen für ca. 20 min.
Nach den Backen verarbeitet ihr den Lebkuchenbiskuit am besten noch heiß weiter. Bestreicht ihn mit der Orangenmarmelade großzügig und teilt den Boden anschließend in 2 Teile. Verknetet das Marzipan mit dem Rum und dem Puderzucker zu einer glatten Masse und rollt sie zwischen zwei Backpapieren so groß aus, dass sie eine Biskuitboden-Hälfte bedeckt. Legt die Marzipanmasse auf eine Bodenhälfte und klappt die andere Hälfte darüber wie ein Sandwich. Drückt alles leicht an und schneidet Quadrate daraus.
Abschließend schmelzt ihr die Kuvertüre mit dem Kokosfett in einem Wasserbad und taucht die Quadrate da hinein - trocknen lassen - und fertig!


Kokos-Marzipan-Makronen ... ein veganes Plätzchenrezept von meiner Schwester.

Die Zutaten:

50 g Puderzcker
3 EL Ei-Ersatz-Pulver (Soja-Mehl)
5 EL Wasser
100 g geraspelte Marzipan-Rohmasse
100 g Kokosflocken
20 g Weizenmehl
1/4 TL Backpulver

Und so geht's:

Den Puderzucker in eine Rührschüssel sieben und mit dem Ei-Ersatz und dem Wasser kräftig aufschlagen. Die geraspelte Marzipan-Rohmasse, die Kokosflocken, das Mehl und das Backpulver dazugeben und verrühren. Anschließend aus dem Teig Zipfel formen und im Ofen bei 180 °C (Ober- und Unterhitze) für 10 min backen.


Lebkuchen zum Ausstechen und Verzieren.

Die Zutaten:

125 g Honig
125 g Zucker
25 g Butter
1 Eigelb
300 g Mehl
1 Pä. Lebkuchengewürz
50 g gemahlene Mandeln
1 gestr. TL Hirschhornsalz
1 Messerspitze Pottasche

Und so geht's:

Schmelzt Butter, Honig und Zucker in einem Topf und gießt sie anschließend zum Abkühlen in eine Rührschüssel.
Gebt das Eigelb und 6 EL Wasser dazu und rührt es unter. Vermischt das Mehl mit den Mandeln und Gewürzen und gebt die Mischung nach und nach unter die Honigmasse. Knetet alles zu einem glatten Teig.
Rollt den Teig ca. 0,5 cm dick aus und stecht Plätzchen mit euren Ausstechförmchen aus. Backt die Plätzchen im vorgeheizten Ofen (175 °C) für 7 bis 10 min.
Lasst die Plätzchen abkühlen und verziert sie anschließend.


Marzipan-Plätzchen - meine Alternative zum Mürbeteig, denn für den habe ich leider kein Händchen.

Die Zutaten:

250 g Mehl
150 g Butter
100 g Marzipan-Rohmasse
50 g Zucker
1 Pä Vanillezucker
1 Eigelb
1 Prise Salz

Und so geht's:

Alle Zutaten verkneten bis ein glatter Teig entsteht. Diesen stellt ihr adgedeckt für mind. 30 min in den Kühlschrank.
Anschließend rollt ihr den Teig aus, stecht eure Plätzchen aus und backt die im vorgeheizten Ofen bei 150 °C Umluft für 12 min.

Lasst sie abkühlen und dann könnt ihr auch die verzieren.


Stollen-Muffins, denn ein leckerer Stollen gehört einfach zum Advent! Das Rezept habe ich auf Sanella.de gefunden und seitdem gehört es für mich einfach dazu.

Meine kleine Modifikation: Ich rühre die Marzipan-Würfel nicht im Teig unter. Bei mir wird der Teig ohne Marzipan angerührt, der Teig wird in die Muffin-Förmchen gefüllt und erst dann werden je 2 Marzipanwürfel je Form in die Mitte gedrückt und gebacken ... so bekommt jedes Muffin einen süßen Kern.


Vanillekipferl ... ein Klassiker in der Adventszeit.

Die Zutaten:

180 g Mehl
70 g gemahlene Nüsse oder Mandeln
125 g Butter
Salz
1 Ei
50 g Zucker
Puderzucker mit Vanillezucker zum Verzieren

Und so geht's:

Mehl, Nüsse/ Mandeln, Butter, Salz, Ei und Zucker zu einem glatten Teig verkneten und 1 h abgedeckt im Kühlschrank kalt stellen.
Walnußgroße Teigstücke zu Kipferl formen und im vorgeheizten Ofen bei 160 °C Umluft 15 min backen. Die noch heißen Kipferl mit der Vanille-Puderzucker-Mischung bestäuben.

Vielleicht findet ihr ja unter den Rezepten eins, das ihr noch nachbacken wollt um eure Plätzchen-Feiertags-Rücklagen aufzufüllen?

Lasst es euch schmecken!

Eure Elisa

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Mein Budget